Achterhaus-Residency Hamburg 2022

  Dreimonatige Stipendien für ausländische Kunstschaffende Einsendeschluss ist der 2. April 2022! Auch im Jahr 2022 erhalten Hamburger Institutionen, Gruppen und Vereine wieder die Möglichkeit, ausländische Künstler*innen aus dem Bereich Bildende Kunst für einen Aufenthalt in der Ateliergemeinschaft Achterhaus in der Ruhrstraße 88 vorzuschlagen und ihnen die Arbeit an künstlerischen Projekten in Hamburg zu ermöglichen. Im Rahmen des Programms stellt die Behörde für Kultur und Medien vom 1. Juli bis 30. September sowie vom 1. Oktober bis 31. Dezember 2022 eine Residenzwohnung in der Ateliergemeinschaft Achterhaus für Stipendienaufenthalte kostenlos zur Verfügung. Zusätzlich zur mietfreien Nutzung der Wohnung erhalten die Künstler*innen für die Dauer ihres Aufenthaltes von der Behörde für Kultur […]

Ausstellung Bannasch, Buhrmann, Fung

Herzliche Einladung zu unserer gemeinsamen Ausstellung! VOM VERSCHWINDEN DER KONTUREN.DIE UNORDNUNG DER DINGE. Wir freuen uns sehr über euer Kommen! Saskia Bannasch / Lena Buhrmann / Si-Ying Fung Eröffnung: Freitag 01.04.2022 um 18 Uhr mit improvisierter Live-Elektronik von Bandschlupf  http://bandschlupf.net/Ausstellungsdauer: 02. – 13.04.2022Öffnungszeiten:Sa 02.04.So 03.04.Fr 08.04.Sa 09.04.So 10.04. mit Katalog-Release »Vague« von Saskia Bannaschjeweils 14–18 Uhr Finissage: 13.04. ab 18 Uhr https://kuenstlerhaus-sootboern.de/vom-schwinden-der-konturen-die-unordnung-der-dinge/ Kontur ist Begrenzung. Ein Ding oder ein Körper beginnt und endet an seiner Kontur.Wenn etwas deutlich ist, sagen wir, es ist „klar umrissen“. Je genauer ein Umriss, desto klarer die Form, umso leichter die Zuordnung. Fehlt die Form, dann geraten die Einzelteile durcheinander und sind „nicht beisammen“. Die Konturen schwinden, Inhalte werden umgestellt, Grenzen lösen sich auf. […]

Zeit, Zeichnung, Cyber

Zeit, Zeichnung, CyberZeichnung & Projektion vonKatrin Bethge, Katharina Gschwendtner, Inga LankenauEröffnung: Freitag, 28. Januar 2022, 19 UhrAusstellung: 29. Januar – 6. Februar 2022Öffnungszeiten: Sa+So 14-19 UhrZugangsregeln:2G Zeit, Zeichnung, Cyber – 3 PositionenMit dem Medium Zeichnung erschließen die drei Künstlerinnen Katrin Bethge, Katharina Gschwendtner und Inga Lankenau digitale und analoge Räume sowie zeitliche Dimensionen. Jede der Künstlerinnen transzendiert auf ihre eigene Art die gängige erklärende oder darstellende Anwendung der Zeichnung – bei ihnen bewegt sich die Zeichnung selbst durch Zeit und Raum.Der Prozess des Zeichnens, auch das Lesen einer Zeichnung ist ein Wechsel aus der Erfahrung einer durch die Linie geführten Wegstrecke – also ein lineares Reisen durch den Raum – und […]

Aliha Thalien

Aliha Thalien Born 1994 in Paris, France lives and works in Paris, France Residency in Achterhaus October – December 2021 “ During my residency at Achterhaus, I worked on the text and on the medium of writing. For me, it was a question of perceiving writing as drawing and confronting it with new materials. I was able to experiment with latex in particular. Through moulding, the material becomes writing and vice versa.  While preparing my move to Germany, while packing my things in France, I rediscovered old diaries from the years 2000-2010. I used these texts, remodelling them.  I also worked on the sound production to accompany this plastic work. […]

Antoni Knigge Mirka Raito Mette Thiessen

  HilbertRaum, Berlin Soft Opening 27.8.2021, 18 – 22 Uhr* Soft Finissage 5.9.2021, um 15 Uhr* *Künstlerinnen alle anwesend Die Ausstellung FOLDED BODIES oder absence de marquage ist die erste gemeinsame Ausstellung von Antoni Knigge (DE), Mirka Raito (FIN) & Mette Thiessen (DK) und zeigt neue Arbeiten aus den Jahren 2020 und 2021. Die Ausstellung beschäftigt sich im weiteste Sinne mit „Präsenz“. Gezeigt werden Arbeiten mit verschieden Techniken: Malerei, Zeichnung, Installation und Collage. Alle drei Künstlerinnen leben und arbeiten in Hamburg. Antoni Knigge geboren in Bremen, studierte Freie Kunst und Malerei an der Akademie der bildenden Künste, Wien. Mirka Raito geboren in Helsinki, studierte Freie Kunst und Malerei an Akademie […]

Sarah Hildebrand Ausstellung

confronting hostile terrains Darcy Alexandra I Jason De Léon I Sarah Hildebrand 19.8. – 11.9.21 Kornhausforum Bern VernissageThurday, 19.8.2021, 18.00Multilingual reading in Arabic, French, and German and singing with Driss El Hadj, Sarah Hildebrand, Gerhild Perl & Esther Knappe. Confronting Hostile Terrains is a tribute to people who have lost their lives attempting to cross international frontiers and to those who have lost years of their livelihoods languishing in detention and asylum centers. The exhibition constitutes a critique of contemporary migration and border policies that systematically exclude some people from economic, socio-cultural, and political participation. With four interventions, Confronting Hostile Terrains explores urgent questions of remembrance and responsibility and joins the […]

Katharina Geschwendtner Enfants Artspace

»Earthterhase, ich sehe Dich« Vernissage  26.03.2021 ab 19 UhrKarfreitag   02.04.2021 15-18 UhrOstersonntag  04.04.2021 15-18 UhrFinissage  01.05.2021 15-18 Uhr Zusätzliche Termine nach Vereinbarung:katharina@gschwendtner.infocontact@enfants.de In Zeichnung und Malerei beschäftigen sich die Künstlerinnen inhaltlich mit der Möglichkeit der Auferstehung. Maryam Fakhirs gezeichnete DNA Struktur wuchert filigran und dennoch robust wie ein Netz, das ein abstürzendes Flugzeug vor dem Zerschellen zu retten vermag. Aus den Homeoffice-Höhlen zwischen Trümmern und Schutt entspringen trotzig, glühend, flimmernd Katharina Gschwendtners Hasenwesen, um die Welt zu retten. Man Yan zeichnet das erotische Fest der Auferstehung, Alice entführt den Betrachter in den phantastisch überbordenden Wunderwald. **************** Bitte beachten:Es gelten zum Eröffnungszeitpunkt und über Ostern die jeweils verabschiedeten Senatsvorgaben zur Pandemie-Bekämpfung. Der […]

Call for Applications 3 MONTHS ACHTERHAUS RESIDENCY GRANT 2021  at Achterhaus Ateliergemeinschaft e.V. in Hamburg / Germany 
Deadline 15th of November 2020 Please find all the details regarding the open call 2021 here.

Enrico Floriddia

  Samstag, 25. Juli 2020  14 – 18 Uhr 𝕡𝕠𝕣𝕥𝕣𝕒𝕚𝕥 𝕠𝕗 𝕒 𝕥𝕠𝕟𝕘𝕦𝕖 𝒃𝒚 𝕐𝕠𝕜𝕠 𝕋𝕒𝕨𝕒𝕕𝕒 hosted by: Enrico Floriddia There are many books i want to read. But i still struggle to getting there and i want to share this reading. I propose you to do it with me. An arpentage is a collective reading technique, where a group of people gathers, everyone reads one part of the book individually and then discuss it all together. It is a way to read a whole book by a multitude of points of view. It is a performative act of collective knowledge production. ******************************************************************* 𝕡𝕠𝕣𝕥𝕣𝕒𝕚𝕥 𝕠𝕗 𝕒 𝕥𝕠𝕟𝕘𝕦𝕖 𝒃𝒚 𝕐𝕠𝕜𝕠 𝕋𝕒𝕨𝕒𝕕𝕒 […]

Roi Carmeli

Roi Carmeli Born 1982 in Tel Aviv, Israel Lives and work in Glasgow www.roicarmeli.art Residency in Achterhaus January – March 2020 I am a visual artist and a musician based in Glasgow. My research is informed by travelling to work in places that have long-lasting spiritual traditions and material culture. For example, Hokkaido in Japan, home to the largest Ainu communities, Celtic archaeological sites in Scotland or Inka and pre Columbian cultures in Peru. This movement helps me to recreate and imagine links between ancient objects, tools, habitats and contemporary culture, through my work fusing sculpture, performance, sound and moving image. My work predominantly stems from a deep process of […]

Henry Andersen

Henry Andersen Born 1992 in Sydney, Australia lives and works in Brussels, Belgium Residency in Achterhaus May – June 2019 During the time at Achterhaus: revisiting an old-project from when I was a student, in which (project) I scanned pages of a copy of Discipline and Punish (Foucault, M. 1975) having once belonged to my father and which bear evidence of his thoughts as a young Marxist filmmaker in the form of scrawled writings in the margins. These notes became the basis of a digital font of my own design which allows me to type some semblance of his script. In Hamburg. I experimented with (again) re-appropriating this found script […]

Uli Golub

Uli Golub Born 1990 in Eastern Ukrainebased in Oakland, California Residency in Achterhaus July – September 2019 Website uligolub.com About the exhibition »Memories from the Future. Incredible adventures of the bearded women. Behind the scenes.« at xpon-art gallery Can filmmaking be a practice of hospitality? Creating a movie is like giving birth. But you’re not alone. The creative team is crying and laughing, suffering and rejoicing with you. A film is a community baby. This exhibition will give you a glimpse into the process of art film conception and birth. With this exhibition we will celebrate the process of movie making and the creative team behind the scenes. We hope […]

Anastasia Sosunova

Anastasia Sosunova Born 1993 in Visaginas, Lithuaniabased in Vilnius, Lithuania Residency in Achterhaus October – December 2019 Website https://www.anastasiasosunova.com/ Photos:  Birgit Dunkel Title of the show: if a door is closed, a window opens |  Exhibition hosted by Anastasia Sosunova       𝓘𝓽’𝓼 𝓷𝓸𝓽 𝓳𝓾𝓼𝓽 𝓯𝓮𝓮𝓵𝓲𝓷𝓰𝓼 𝓪𝓷𝔂𝓶𝓸𝓻𝓮, 𝓲𝓽’𝓼 𝔀𝓸𝓻𝓴, 𝓪𝓷𝓭 𝔀𝓮 𝓵𝓲𝓿𝓮 𝓲𝓷 𝓲𝓽. Every three months the Ruhrstr. 88 apartment is called ‘home’ by yet another temporary resident who brings new ghosts, stories, dreams and voyeuristic tendencies of some degree. For one week, the apartment becomes a binding agent for artists who have just met or haven’t seen each other for a very long time. ‘Meeting’ is a […]

Eröffnung Ausstellung 11. 12. 2019

If a door is closed, a window opens Group show Opening  11.12.2019, at 7 pm Robert Bergmann, Si-Ying Fung, Conrad Hübbe, Algirdas Jakas, Nina Kuttler, Margit Lõhmus, Axel Loytved, Franziska Nast, Daniel Rossi, Anastasia Sosunova, Jakob Spengemann, Harry Thring It’s not just feelings anymore, it’s work, and we live in it. Every three months the Ruhrstrasse 88 apartment is called ‘home’ by yet another temporary resident who brings new ghosts, stories, dreams and voyeuristic tendencies of some degree. For one week, the apartment becomes a binding agent for artists who have just met or haven’t seen each other for a very long time. ‘Meeting’ is a loose concept which might […]

Tag der Offenen Tür 2019

Wir öffnen am Samstag und Sonntag, 28. + 29. September, unsere Türen und laden ein zum Tag der Offenen Ateliers! Geöffnet von 12 bis 18 Uhr – Führungen sind an beiden Tagen, jeweils 13 Uhr. Wir freuen uns auf Euch! Das Achterhaus      

Dieuwke Eggink

Dieuwke Eggink born 1993 in Amsterdam, The Netherlands lives and works in Rotterdam, The Netherlands Residency at Achterhaus July – September 2018 Website www.dieuwkeeggink.nl During my time as a resident at Ateliergemeinschaft I started my research in different painting materials. in this research I shifted my focus away from the depicted image and thematised the underlying surface. In this process I moved from painting on canvas and started to work with materials like knitted canvas, plaster, silicone and different kinds of fabrics. How do these different materials and their haptic characteristics effect the way the viewer experiences the works? Photos: Dieuwke Eggink

Flagge zeigen!

Flagge zeigen! Gruppenausstellung der Ateliergemeinschaft Achterhaus e.V. Die Flagge ist eines der ältesten Bildkommunikationsmittel. Sie kann für Gemeinschaft, Identität oder Revolution stehen, kann Markierung oder Aufforderung sein. In einer raumgreifenden Installation von Achterhaus e.V. und Gästen werden zahlreiche Fahnen gehisst, und damit ‚Reichtum’ aktuell interpretiert. Eröffnung Fr, 31.Mai, 20 Uhr mit Gruppenperformance, ab 22.30 Uhr Lichtinstallation von Katrin Bethge auf der Außenfassade, Ausstellung bis 16. JuniSäulenhalle/ EG; Altonaer Museum, Museumsstraße 23 www.altonale.de

Das Netz der Medusa

Das Netz der Medusa Installation von Antoni Knigge Eröffnung 31. Mai, 11 Uhr; bis 16. Juni im Luftraum MERCADO, Ottenser Hauptstraße 10 Die Installation von Antoni Knigge verwandelt den Ort in ein Meer, in dem ein Netz aus Kleidungstücken treibt. Sie spannt den Bogen vom Kolonialzeitalter und der damaligen Schiffskatastrophe, der Fregatte Medusa, zu aktuellen Ereignissen. Verlierer oder Gewinner weltumspannender Besitz- und Machtverhältnisse- wir alle sind Teil eines komplexen Netzes, in dem jeder von uns zugleich gehalten wird und gefangen ist. Ein Entkommen scheint unmöglich. Ist Rettung in Sicht? www.altonale.de www.antoniknigge.de

Hugo Scibetta

Hugo Scibetta Born 1991 in Pont de Beauvoisin, France lives and works in Grenoble, France Residency at Achterhaus January – March 2019 Website www.hugoscibetta.com Hugo Scibetta deals in his artistic practice with the perception of places, landscapes or events through digital media. He examines the relation between situations and their representation in order to illuminate the significance of the intersections of image and reproduction for artistic production under current conditions.For his exhibition at VIS, Scibetta has produced a series of paintings based on Google Street View images and smartphone photographs of the French community of Saint-Béron. The painterly translation of the motifs can be imagined in the background through a […]

Wasser

Wasser Sarah Hildebrand Zusammenarbeit mit Gerhild Perl Vernissage 21.02.2019 19:00 Uhr 20:00 Lesung und Gespräch mit Sarah Hildebrand, Fotografin & Gerhild Perl, Sozialanthropologin Ausstellung: 22. – 24.02.2019 Öffnungszeiten: 22. Feb 15-20h, 23. Feb 19-22h, 24. Feb 12-16h DIA Galerie Georgenstraße 72 80799 München Spanien. Die Hoffnung auf ein besseres Leben in Europa, das Grenzen für die Einen aufmacht und Anderen verriegelt. Hoffnungen, die an Küsten zerschellen und im Wasser untergehen. Zurück bleiben Spuren: Reste der Schlauchboote, verblasste Zeichen auf Grabsteinen, Kunstblumen. Wasser, eine Zusammenarbeit der Fotografin Sarah Hildebrand und der Sozialanthropologin Gerhild Perl, folgt mit Fotografie und Text den Spuren von Menschen, die körperliche, emotionale, geografische und ihre eigenen Grenzen überschreiten, in der Hoffnung […]